Wir spachteln Alltagsoasen

Glätte- und Presstechniken aus Kalk- und Marmormehl gehören zu den Klassikern der dekorativen Wandoberflächen. Sie strahlen die Ruhe und Tiefe aus, welche wir im Alltag oft vermissen. Für ein Material, dem man nachsagt, man fühle es, ohne es anzufassen, ist die edle Optik einfach bestechend. Schönheit kommt von Innen.

Stucco Veneziano

Unter dem Begriff „Glättetechniken“ sind grundsätzlich Putze zusammengefasst welche beim letzten Arbeitsgang mittels einer Traufel verdichtet resp. geglättet werden. In der Regel sind dies Feinputze auf der Basis von Sumpfkalk. Die bekanntesten Vertreter unter den Glättetechniken ist „Stucco Veneziano“. Durch die Verwendung von verschiedenen Traufeln, Spachteln und Materialien eröffnet sich ein riesen Spektrum an Gestaltungs- und Einsatzmöglichkeiten.

Placeholder
Placeholder

Stucco Marmorino

Stucco Marmorino ist der etwas kernigere, ältere Bruder des Stucco Veneziano. Seine Optik besticht durch die traufelgrossen Schläge welche bis zum Schluss sichtbar sind. Trotz dieser zeichnenden Textur ist die Oberfläche glatt und leicht glänzend. Im Spritzwasserbereich kann dieser Belag gewachst werden und dient so als Ersatz für keramische Beläge. Hundert Prozent biologisch und frei von Wohngiften.

Fugenloser Belag

Vollwertiger Keramikersatz in Nasszellen ist vielleicht ein wenig übertrieben. Aber an den Wänden in Nasszellen sind Beläge auf Weisszement-Basis heute bedenkenlos einzusetzen. Die Gestaltungsmöglichkeiten sind beinahe grenzenlos. Die Schwierigkeiten hierbei liegen bei den Anschlüssen an Bauteile und die Abdichtung an Anschlüsse und Abläufe. Wir wissen jedoch damit umzugehen und halten uns an die Systemaufbauten der Hersteller.

Placeholder